John Deacon
 

 

John Richard Deacon wurde am 19.08.1951 in Leicester geboren. Er lebte bei seiner Mutter, da sein Vater schon früh starb. John war das Bandmitglied, das zum Schluss in Queen eintrat. Wie die anderen auch spielte er als Teenager in Bands wie The Art Opposition.

John ging nach London an das Chelsea College und studierte dort Elektrotechnik und Physik. Er schloss sein Studium mit sehr guten Leistungen ab.

Nach dem Tod von Freddie Mercury wurde John Deacon Rentner. Er ist verheiratet und hat 6 Kinder.
 
Als Quelle dienten u.a. „Queen & Freddie Mercury“ von Ken Dean und „Queen- The show must go on“ von Kerstin Estherr.

zurück